Montag, 18. Mai 2015

So viel Stil muss sein, lieber Geschichtsverein!

Nachdem der Bildertanz am vergangenen Mittwoch ein Bild aus dem "Tante-Emma-Laden" (siehe unten) gezeigt hat, rief ein Mitglied des Geschichtsvereins Pfullingen bei der Familie Wolf an, die uns dieses Foto zur Veröffentlichung überlassen hat. Man sei auf dieses Foto "im Internet" aufmerksam geworden und wolle fragen, ob sie es für eine zukünftige Ausstellung haben könnten. Selbstverständlich hat die Familie Wolf zugesagt. Das freut mich.
Warum allerdings der Geschichtsverein keinen Kontakt mit uns, dem "Internet", aufgenommen hat, ist für mich unerklärlich. Denn dieses Bild ist erst durch uns, dem Bildertanz, bekannt geworden. Und jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mich immer wieder bemühe, solche Fotos zu bekommen und dafür sehr viel Mühe auf mich nehme - ohne Bezahlung und meistens verknüpft mit einer Gegenleistung, die den Wert der Bilder übersteigt - als Ausdruck einer großen Dankbarkeit. So ist eine Sammlung entstanden, die aktuell 120.000 Fotos umfasst. Und wo immer ich ein Foto veröffentliche, nenne ich die Herkunft. Auch wenn sie "nur" Teil einer Sammlung sind. Sammlungen haben nämlich ein eigenes Urheberrecht, das dem anderen gegenüber gleichgestellt ist. Das funktioniert wunderbar. Als der aus Pfullingen stammende Fotograf Helmut Bader dem Geschichtsverein eime große Kiste mit Fotos zur Verfügung gestellt hat, durfte ich diese mit seiner Zustimmung und der des Geschichtsvereins einscannen und somit in eine digitale Zukunft überführen. Seitdem können wir sie gemeinsam nutzen und, wann immer wir daraus ein Foto veröffentlichen, nennen wir die Quelle(n). So sind wir vereint in gegenseitiger Großzügigkeit.
Leider muss ich gerade mit Blick auf Pfullingen immer wieder feststellen, dass diese Kultur des gegenseitigen Respekts und der Anerkennung der Leistung anderer hier unterentwickelt ist.
Es wäre ein Gebot des Anstands gewesen, uns zu informieren, dass man sich um dieses Foto für eine Ausstellung bemüht.
Aber wir sind ja nur das "Internet"...
Raimund Vollmer

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Leider muss ich gerade mit Blick auf Pfullingen immer wieder feststellen, dass..."

Ob bei solchen Pauschalisierungen der eigene hohe Anspruch an den guten Stil gewahrt wird? Wenn da mal nicht aus gekränkter Eitelkeit jemand übers Ziel hinausgetippt ist...


Als langjähriger Freund des Bildertanzes bekennender Pfullinger reibt sich verwundert die Stirn:

Bas T. An

Raimund Vollmer hat gesagt…

Oh, mein lieber Bas T. An, wenn es so einfach wäre... Ich schreibe dies nicht aus verletzter Eitelkeit, sondern als Hüter eines Schatzes, den ich gerne mit allen teile. Es ist leider immer wieder Pfullingen, wo ich einen leichten Hang zu äußerster Selbstbezüglichkeit spüre. Seit 2009 betreue ich diesen Blog, habe immer wieder um Mithilfe gebeten. Eine Antwort habe ich nie bekommen. Die großen Ausnahmen sind Horst Rehm und Sabine Hohloch. Und jetzt lies Dir Deinen eigenen Kommentar noch einmal durch und denke mal sehr, sehr lange nach... Raimund

Anonym hat gesagt…

Also ich kann die Pfullinger verstehen, denn genau so hätte ich es auch gemacht!
Zudem habe ich bei Ihnen Herr Vollmer schon zweimal nach einem Bild angefragt
und habe bis heute KEINE Antwort erhalten!
Joseph Schmid

Raimund Vollmer hat gesagt…

Ich kann mich an einen Joseph Schmied nicht erinnern. Da ist nach meiner Erinnerung nie eine Nachricht bei mir angekommen. Vieles wäre in Pfullingen auch leichter, wenn mir jemand aus dem Ort im "Internet" helfen würde. Das ist seit 2009 mein großer Wunsch.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass auf dem Bild sehr deutlich "Bildertanz" steht. Das wird einfach ignoriert.