Dienstag, 2. Dezember 2014

BILDERTANZ-Dauerausstellung im Haus Ursula (Vorschlag 2)

Wer übrigens mal etwas wissen will darüber, 
wie die Pfullinger den Reutlingern 
das Wasser abgeruben, der clickt mal 
HIERHIN
 

Montag, 1. Dezember 2014

BILDERTANZ-Dauerausstellung im Haus Ursula (Vorschlag 1)


Seit einem halben Jahr gibt es in Pfullingen das Seniorendomizil Haus Ursula an der Römerstraße. Peter Hinneberg, Leiter der Einrichtung, fragte uns, ob wir nicht Lust hätten, eine Dauerausstellung unserer Bilder hier einzurichten. Wir haben nun damit begonnen, die ersten Bilder auszusuchen. Insgesamt geht es um drei Etagen. Grund genug für uns, den Pfullingern schon mal virtuell die Bilder vorzustellen, die wir für die Ausstellung gerne zur Verfügung stellen möchten. Wir fangen an im Flur des Erdgeschosses, das den Namen "Echaz" trägt. Aber das erste Bild gehört natürlich den wunderschönen Rathäusern Pfullingens. 
Behagliche Gemeinschaftsräume gibt es auf jeder Etage. Aber ein wenig Wandschmuck, vor allem aus der Vergangenheit unserer Heimat, ist natürlich eine für die Senioren eine "Augenweide in junge Jahre".



In diesen Flur gehören in der Tat Bilder an die Wand.Da entsteht eine ganz andere Stimmung, oder?
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Sonntag, 30. November 2014

Auch jetzt ist die Unterhos' eine Reise wert

Nicht nur im Sommer, sondern auch dann, wenn die Bäume kahl sind. In einem Rommelsbacher Album fanden wir dieses Foto. Sechziger Jahre, schätzen wir.
Bildertanz-Quelle: Martin Neuschelere

Dienstag, 25. November 2014

Donnerstag, 20. November 2014

Das Pfullingen der Schlote

Dezent verpackt, aber dennoch präsent. In den 50er Jahren wird wohl diese Luftaufnahme entstanden sein. Sie zeigt ein Pfullingen vor aller Sanierung.
Bildertanz-Quelle: Sammlung Bodo Kablau

Montag, 17. November 2014

Sonntag, 16. November 2014

Café List: Der Name ist geblieben...

... aber jetzt ist es Teil einer Kette von insgesamt 23 Filialen, deren Hauptsitz in Mössingen ist. Auch wenn die Qualität stimmt, wieder einmal ist ein Stück Pfullingen verschwunden. Oder sehe ich das falsch?
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Samstag, 15. November 2014

Die Belebung der Innenstadt: Ist das überhaupt noch zu schaffen?


(Kommentar) Ein Haus, das wohl auch am Ende der Abrissbirne geopfert werden wird, war bis zum Sommer 2014 noch ein Geschäft. Nun muss die Kunst die ansonsten toten Fensterscheiben retten. Vielleicht steht Pfullingen bald vor einer ähnlich großen Herausforderung wie vor 30 Jahren, als die komplette Innenstadt erneuert wurde. Diesmal wird es aber weniger um neue Gebäude gehen, sondern um das Leben in der City. Wenn man sieht, was allein seit 2012 - als wir unsere Ausstellung hier hatten - an Leerständen dazu kam, dann stimmt einen das schon traurig. Pfullingen wird sein gesamtes Stadt-Marketing überdenken müssen, möchte man meinen. Wie Reutlingen auch. Wie praktisch jede Stadt. Aber es sind nicht die Straßen und Plätze, die erobert werden müssen, sondern die Herzen der Menschen. Das geht nur gemeinsam - und mit neuen, frischen Ideen. Da hat man manchmal das Gefühl, dass es da inzwischen schon an der Freude fehlt, etwas gemeinsam zu tun. Keiner weiß, wie er den Egoismus besiegen soll - vor allem den eigenen, meint Raimund Vollmer.

Dienstag, 11. November 2014

Die große Herausforderung für den neuen Bürgermeister...

... sehen viele Pfullinger in der Neugestaltung des Lindenplatzes. Verkehrsreich war er ja schon immer...
Bildertanz-Quelle: Alfred Betz

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Sonntag, 19. Oktober 2014

Endstation Straßenbahn: Heute vor 40 Jahren war finito

Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen

Übrigens: Bis 1974 konnte man zum Wählen noch mit der Straßenbahnfahren...