Freitag, 20. Januar 2012

Wer weiß mehr über dieses Bild...


... das bestimmt auch schon älter ist als 100 Jahre.
Es stammt aus dem Burgemeister-Fundus.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

... in der Gönninger Strasse ... Steht auch links oben im Foto :-))

Rechts im Foto ist wohl der Kamin der Fa. Burkhardt zu sehen.
Im Hintergrund, Bildmitte, das Haus des Schmieds, rechts vorne das Grünland jetzt zum Gelände Friedrich-Schiller-Gymnasium.
Mehr wird wohl H.M. wissen ...

CHW

Anonym hat gesagt…

Das kleine Häuschen mit Walmdach, hinter dem Fuhrwerk, war die ehem. Vieh- und Güterwaage an der Ecke Gönningerstrasse / Klemmenstrasse, in den 50er/60er Jahren das Eichamt.
Dahinter das große Gebäude war die Schmiede von Ludwig Tröster. Rechts die Echaz. Noch mehr rechts außerhalb des Fotos steht heute das Friedrich-Schiller-Gymnasium.
Der kleine Backsteinbau war das Rieger'sche Elektrizitätswerk, daneben das Wohnhaus (großes weißes Haus). Den Industriekamin kann ich nicht eindeutig zuordnen. Das E-Werk hatte auch einen. H.M.